Formatierung von Produktnamen

Beim Branding von Dürr-Produkten, sowohl bei Maschinen und Anlagen, als auch bei Services, ist neben dem Dürr-Logo die Formatierung von Produktnamen entscheidend. Zusammen mit dem Dürr-Logo sorgt die Formatierung für eine hohe Wiedererkennbarkeit der Dürr-Produkte. Die Systematik zieht sich durch alle Kommunikationsmedien.

INHALTSVERZEICHNIS

ANWENDUNGSBEISPIELE

Systematik von Produktnamen

Die Formatierung der Produktnamen von Dürr wird durch einen Schriftschnittwechsel der DIN Bold auf Regular charakterisiert. Die Produktgruppe wird in der DIN Pro Bold gesetzt, der nachfolgende Produktname in der DIN Pro Regular. Durch diese einheitliche Systematik wird eine Wiedererkennbarkeit des Dürr-Produktes sowie der Marke Dürr erzeugt.

Grundprinzip der Gestaltung von Produktnamen – Produktauszeichnung im Wechsel von DIN Pro Bold / DIN Pro Regular. Das Prinzip wird über sämtliche Divisionen durchgeführt. Dabei kann es jedoch zu Detailabweichungen kommen, die nachfolgend beschrieben werden. Die Farbgebung ist dabei stets einheitlich und passt sich der Textfarbe an.

  1. Produktgruppe: DIN Pro Bold
  2. Produktname: DIN Pro Regular

Produktnamen in der Anwendung – Der Wechsel von Bold auf Regular bleibt auch innerhalb eines Textformats bestehen, unabhängig von der Basisformatierung. Die Farbe des Produktnamens passt sich der vorgegebenen Textfarbe an. Im Beispiel:

  1. Headline: Textfarbe Basic Blue
  2. Einleser: Textfarbe Dark Gray
  3. Fließtext: Textfarbe Dark Gray

Vorgaben nach Produktgruppen

Folgende beispielhafte Produktgruppen und -namen werden bei Dürr verwendet.

LACKIERANLAGEN UND APPLIKATIONSTECHNIK

Beispiel der Anwendung – Produktgruppe Ecopaint

  1. Produktgruppe: DIN Pro Bold, Großschreibung
  2. Leerstelle
  3. Produktname: DIN Pro Regular, Großschreibung

Beispiel der Anwendung – Produktgruppe Eco

  1. Produktgruppe: DIN Pro Bold, Großschreibung
  2. Produktname: DIN Pro Regular, Großschreibung

abluftreinigung

Beispiel der Anwendung – Produktgruppe Ecopure®

  1. Produktgruppe: DIN Pro Bold, Großschreibung
  2. Registered Trade Mark: DIN Pro Bold, Glyphe hochgestellt
  3. Leerstelle
  4. Produktname: DIN Pro Regular, Versalschreibung

Beispiel der Anwendung – Produktgruppe Cyplan®

  1. Produktgruppe: DIN Pro Bold, Großschreibung
  2. Registered Trade Mark: DIN Pro Bold, Glyphe hochgestellt
  3. Leerstelle
  4. Produktname: DIN Pro Regular, Versalschreibung

MONTAGETECHNIK

Beispiel der Anwendung – Produktgruppe x

  1. Produktgruppe: DIN Pro Bold, Kleinschreibung
  2. Trennstrich: DIN Pro Bold
  3. Produktname: DIN Pro Bold, Kleinschreibung

Produktnamen in Office-Anwendungen

Bei Office-Anwendungen wird anstelle der DIN Pro die Arial verwendet. Der Wechsel zwischen Bold und Regular bleibt erhalten, ebenso andere Besonderheiten wie Leerstellen oder Copyright-Zeichen. Die Schreibweisen und Formatierungen der Produktnamen werden ebenfalls sowohl in Headlines als auch in Fließtexten angewandt.

  1. Produktgruppe: Arial Bold
  2. Produktname: Arial Regular

Digitale Produkte

Die Marke DXQ vereinheitlicht unsere Namenssystematik für digitale Produkte über alle Geschäftsbereiche hinweg. Die Vereinheitlichung der Namen ordnet unser Portfolio und gibt unseren Kunden eine größere Orientierung in unserem umfangreichen Angebot. Die Systematik ist dabei flexibel genug, um auch zukünftige Produkte abzubilden. DXQ steht für die digitale Intelligenz von Dürr und repräsentiert unsere ausgeprägte Kompetenz in der Digitalisierung von Fertigungsprozessen.

Bestandteile der Wortmarke – Produktgruppe DXQ für Anwendung als alleinstehende Wortmarke. Das Thema Digitalisierung wird durch die Akzentfarbe Digital Light Blue unterstrichen.

  1. Wortmarke: DIN Pro Bold, Versalschreibweise, Dark Gray
  2. Abstrich: DIN Pro Regular, Digital Light Blue

Parallel-Konstruktion – Der Abstrich des Q leitet sich aus dem Abstrich des X ab.

Varianten der DXQ – Alleinstehende Wortmarke (A), Wortmarke mit Claim (B), Wortmarke als Kombination von Produktgruppe und Einzelprodukt (C). Sämtliche Varianten sollten als Vektor-Datei platziert werden. Ausgenommen ist die Verwendung innerhalb von Textblöcken.

DXQ Claim – Die Ober- und Unterkante von Claim und Wortmarke sind bündig zueinander. Der Claim wird durchgängig dreizeilig formatiert. Ab der dritten Zeile findet ein Wechsel der Textfarbe von Digital Light Blue auf Basic Gray statt.

Beispiel der Anwendung – Wortmarke als Kombination von Marke DXQ und Produktgruppe

  1. Marke: DIN Pro Bold, Versalschreibweise
  2. Produktgruppe: DIN Pro Regular, Kleinschreibung (Ausnahmen sind möglich)

POSITIVE UND NEGATIVE ANWENDUNG

Wortmarke mit Claim – Positiv

Wortmarke mit Claim – Negativ

Wortmarke mit Produktgruppe – Positiv

Wortmarke mit Produktgruppe – Negativ

ANWENDUNGSBEISPIELE

Beispielanwendung auf Messewand

TEXT-ANWENDUNG

Beispiel der Anwendung in Texten – Innerhalb von Texten wird DXQ als Text formatiert, der Wechsel in der Formatierung von Bold auf Regular bleibt jedoch erhalten.

  1. Marke: DIN Pro Bold, Versalschreibweise
  2. Produktgruppe: DIN Pro Regular, Kleinschreibung (Ausnahmen sind möglich)

DXQ-Produktnamen in der Text-Anwendung – Der Wechsel von Bold auf Regular bleibt auch innerhalb eines Textformats bestehen, unabhängig von der Basisformatierung. Die Farbe des Produktnamens passt sich der vorgegebenen Textfarbe an. Im Beispiel:

  1. Headline: Textfarbe Basic Blue
  2. Einleser: Textfarbe Dark Gray
  3. Fließtext: Textfarbe Dark Gray
keyboard_arrow_up